Die Handwerksoffensive Sachsen-Anhalt bietet interessante Veranstaltungen an. Nachfolgend können Sie sich Aufzeichnungen der vergangenen Web-Seminare noch einmal anschauen.

E-Mail-Archivierung in Handwerksunternehmen

eMail löschen kann gefährlich sein, vor allem wenn es sich beim Inhalt dieser Mails um Geschäftsbriefe handelt. Dann zum Beispiel müssen selbige für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen archiviert werden. Wie man dieses zum Beispiel machen könnte, stellt unsere Referentin kurz in diesem Video vor.

Buchhaltung und Dokumentenarchivierung Online

Was muss archiviert werden? Welche Anforderungen werden an die digitale Archivierung gestellt? DSGVO? Beispiel eines Online Archivierungs-/Buchhaltungssystems.

Online Zusammenarbeit im Unternehmen

Es werden verschiedene Ausgangssituationen erläutert und Werkzeuge für gemeinsames Zusammenarbeiten vorgestellt. Ebenfalls zeigen wir Ihnen wie die gemeinsame Arbeit an Dokumenten erfolgt und wie die Datenübertragung funktioniert.

Vorteile und Möglichkeiten der online Zusammenarbeit

Welche Möglichkeiten der online Zusammenarbeit gibt es in der aktuellen Corona Krise mit Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten? Wir verschaffen einen kurzen Überblick, welche Tools und Plattformen es gibt.

Datenschutz bei digitaler Zusammenarbeit

Was ist datenschutzrechtlich beim digitalen Arbeiten zu beachten? Prof. Dr. Andre Döring erläutert im Webinar die wesentlichen Punkte.

Online Zusammenarbeit: Gemeinsames Arbeiten an Dokumenten und Dokumentenaustausch

Brita Dose gibt einen Überblick über Möglichkeiten der gemeinsamen Zusammenarbeit an Dokumenten und wie Dokumente ausgetauscht werden können. Welche datenrechtlichen Aspekte spielen eine Rolle?

Online Zusammenarbeit in der Nextcloud

Sven Sommer, Leiter der Handwerksoffensive gibt einen Einblick, welche Möglichkeiten es bei der online Zusammenarbeit in der Nextcloud gibt und welche Funktionen diese hat.

Online Zusammenarbeit mit Stackfield

Stackfield ist ein Plattform, welche alle Tools bietet, um produktiv online arbeiten zu können. Wir stellen Ihnen im Webinar alle Aspekte der täglichen Teamarbeit mit Stackfield vor.

Online Zusammenarbeit mit EGroupware

Mit Fokus auf den sicheren Einsatz von eGroupware werden in diesem Webinar die Funktionalität und grundlegende Arbeitsweisen mit eGroupware gezeigt. Dabei werden insbesondere die in der aktuellen Situation notwendigen Schritte für eine möglichst umfassende Online-Zusammenarbeit (engl. collaborative work) zur Arbeitserleichterung im Home-Office und für Mitarbeiter im Außendienst inklusive Gruppenmeetings vorgeführt. Zu den enthaltenen Diensten zählen Chats mit Push-Benachrichtigungen und Telefon- sowie Videokonferenzen unter Nutzung geringer Ressourcen. eGroupware und die Zusatzmodule RocketChat und Jitsi können DSGVO-konform im eigenen Haus (on-premise) auf Basis der OpenSource-Plattform eGroupware CE (Community Edition) betrieben oder mit Herstellersupport gegen Lizenzgebühr in einem deutschen Rechenzentrum gehostet werden.

Online Zusammenarbeit mit Microsoft Teams

Microsoft Teams ist eine Plattform, die Chat, Besprechungen, Notizen und Anhänge kombiniert und bietet auf Ihrem PC, Mac oder Mobilgerät folgende Aktionen:
• Zusammenstellen eines Teams
• Verwenden von Chats anstelle von E-Mails
• Sicheres, gleichzeitiges Bearbeiten von Dateien
• Anzeigen von Likes, @Erwähnungen und Antworten mit nur einem einzigen Fingertipp
• Anpassung durch Hinzufügen von Notizen, Websites und Apps.

Im Webinar wird die Plattform Microsoft Teams erläutert sowie auf weitere Fragen eingegangen (z.B. Ist Microsoft Teams kostenfrei?).

Sichere Nutzung von Geräten mit Internet

Seit Jahren erfreuen sich smarte, vernetzte Geräte einer stetig wachsenden Beliebtheit. Ihren Mehrwert schöpfen sie durch die Interaktion mit ebenfalls mit dem Internet verbundenen intelligenten Geräten. Dieses so entstehende Netzwerk wird auch als „Internet der Dinge“ (engl.: Internet of Things, IoT) bezeichnet. Im Webinar werden die Sicherheitsaspekte von Geräten des Internet of Things ausführlich betrachtet. Welche Dinge sind bei der Verwendung von IoT-Geräten zu beachten? Was sind mögliche Angriffsvektoren und wie sehen typische Angriffsszenarien aus? Und selbstverständlich soll schlussendlich auch die Frage nach den Schutzmaßnahmen zum sicheren Umgang mit IoT-Geräten nicht unbeantwortet bleiben.

Verschlüsselte und sichere Kommunikation

Täglich werden auf der ganzen Welt Millionen von E-Mails über das Internet verschickt. Werden diese unverschlüsselt übertragen, können sie leicht von Fremden mitgelesen und missbraucht werden. Der sichere Austausch von sensiblen Informationen sollte jedoch für jeden ein Anliegen sein. Insbesondere Unternehmen haben nicht erst seit Inkrafttreten der DSGVO hierbei eine besondere Verantwortung. In diesem Webinar sollen Möglichkeiten gezeigt werden, wie E-Mails im Internet mit Hilfe von Verschlüsselung sicher übertragen werden können. Es soll aufzeigt werden, welche Möglichkeiten für die Verschlüsselung zur Verfügung stehen und wie diese auf dem eigenen Rechner umgesetzt werden können.

Digitale Vertriebskanäle, Shopsysteme und mehr.

Dieser Vortrag gibt Ihnen einen Überblick über mögliche digitale Vertriebskanäle im Internet. Ob Vertriebsplattformen oder eigenes Shopsystem, wir zeigen Ihnen Möglichkeiten und Chancen aber auch die Risiken.

Digital im Handwerk Teil 1 - Videokonferenzen organisieren

Jeder kann Videokonferenzen!
Sie sind Handwerker und fragen sich, wie Sie sinnvoll und möglichst einfach Videokonferenzen mit Ihren Mitarbeitern oder externen Partnern durchführen können?
Videokonferenzen sind derzeit heiß begehrt und es stehen diverse Onlinetools dafür zur Verfügung. In unserem Webinar stellen wir Ihnen Zoom, GoTo-Meeting, Google Meets, Microsoft Teams und Skype vor! Damit wissen Sie nach dem Webinar, welches das beste Tool für Sie mit allen gewünschten Funktionalitäten ist!

Sichere Backups und Festplatten

Immer mehr Daten werden digital verarbeitet und der Verlust oder gar der Besitzerwechsel zu unbefugten Personen können nicht nur einen erheblichen unternehmerischen Schaden anrichten, sondern auch zu rechtlichen Konsequenzen führen. Daher ist die Datensicherung eines der wichtigsten Themen im unternehmerischen Alltag.

Digital im Handwerk 2 - Online Kommunikation und Zusammenarbeit

Viele Unternehmen nutzen bereits Microsoft 365 und insbesondere Teams, um mit internen sowie externen Mitarbeitern und Partnern online zusammenzuarbeiten. Denn die bisherigen Strukturen stoßen aktuell an ihre Grenzen und viele Unternehmen entdecken die Vorteile der Cloud-Technologie. Aber: Um diese auch effektiv zu nutzen ist es erforderlich, dass alle Teammitglieder die neuen Funktionsweisen und Anwendungsmöglichkeiten kennen und beherrschen. Welche das sind, worauf Sie achten müssen und wo Sie versteckte Potenziale finden, erfahren Sie in diesem Web-Seminar!

Digital im Handwerk Teil 3 - Online Organisation im Betrieb

Immer mehr Unternehmen setzen auf cloudbasierte Aufgaben und Projektmanagement, weil man damit seine Projekte, Aufgaben und Mitarbeiter orts- und zeitunabhängig ganz intuitiv und effizient steuern kann. Wie Sie die Übersicht über Ihre Aufgaben, Ihr Unternehmen und Ihre Projekte erlangen und diese ganz leicht online verwalten, zeigen wir in diesem Web-Seminar am Beispiel der Onlinetools MindMeister, MeisterTask und Microsoft Planner speziell für das Handwerk.

KI im Bau- und Ausbauhandwerk Teil 1 - Künstliche Intelligenz einfach erklärt

Künstliche Intelligenz (KI) hat sich innerhalb weniger Jahre zu dem Trendthema in der Digitalisierung entwickelt. Jedoch gehen Mythos und Wirklichkeit oft weit auseinander. Die Anwendungsfelder von KI sind breit gestreut und oft befinden sich KI-Methoden bereits unbemerkt im eigenen Betrieb im Einsatz. In unserem Web-Seminar bekommen sie einen ersten Überblick über das Thema künstliche Intelligenz, um besser einschätzen zu können inwieweit KI sie in ihrem Betrieb unterstützen kann.

KI im Bau- und Ausbauhandwerk Teil 2 - Künstliche Intelligenz – einfach anwenden

Künstliche Intelligenz (KI) hat sich innerhalb weniger Jahre zu dem Trendthema in der Digitalisierung entwickelt. Jedoch gehen Mythos und Wirklichkeit oft weit auseinander. Die Anwendungsfelder von KI sind breit gestreut und oft befinden sich KI-Methoden bereits unbemerkt im eigenen Betrieb im Einsatz. In unserem Web-Seminar bekommen sie einen ersten Überblick über verschiedene konkrete Anwendungsbereiche und passende KI-Tools, die sie bereits einsetzen können. Darüber hinaus gibt es einen kurzen Überblick über zukünftige Entwicklungen.

Die eigene Homepage selbst pflegen - Content Management Systeme im Überblick

In diesem Web-Seminar geht es darum, welche Anforderungen an eine moderne Website gestellt werden. Wir zeigen effektive Möglichkeiten eine Website zu erstellen und zu bespielen. Wir beantworten dabei folgende Fragen:

– Welche Möglichkeiten gibt es, eine eigene Website zu erstellen und zu pflegen?
– Ist es wirklich sinnvoll das selbst zu tun?
– Wenn ich einen Profi beauftrage, worauf muss ich achten?

Projektplanung im Handwerk

Damit wichtige Informationen zu Ihren Projekten strukturiert und sicher aufbewahrt sind, sollten diese digital geordnet und ortsunabhängig verfügbar sein. Eine Projektplanungs-software unterstützt Sie, den Überblick zu behalten und die Informationsflut während der Projektphase zu organisieren. Dadurch schaffen Sie sich wieder mehr Freiraum, um die wesentlichen Geschäftsaufgaben zu erledigen. Als ideale Unterstützung zur Verwaltung und Planung, lässt die Software auch Ihre Mitarbeiter effizienter arbeiten. Am Ende dieses Web-Seminars wissen Sie alles, was Sie wissen müssen, um Ihre Projekte übersichtlich und transparent zu verwalten.

Rechnungsprogramme für Handwerker

Wenn Sie eine Rechnung mit Word oder Excel erstellen, kostet Sie das viel Zeit, entspricht nicht immer den gesetzlichen Vorschriften und birgt ein hohes Fehlerrisiko. In diesem Web-Seminar erfahren Sie, wie Sie durch ein Rechnungsprogramm Fehler vermeiden, kostbare Zeit einsparen & Ihre Rechnungen stets den gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Sie erhalten einen Überblick darüber, welche Möglichkeiten Sie beim Erstellen von Rechnungen haben und welche Vorteile das gegenüber Ihrer bisherigen Vorgehensweise mit sich bringt. Sie erfahren, welche Kriterien für die Auswahl eines Rechnungsprogramms wichtig sind und wie Sie ein passendes Programm finden.

Ihre Unternehmensseite mit WordPress

In diesem Web-Seminar zeigen wir Ihnen, wie Sie mit WordPress ihre eigene Website erstellen. Wir geben Tipps zum Webhosting, zur Auswahl der Gestaltungsvorlage und der zu verwendenden Plugins. Wir weisen auf Schwierigkeiten und rechtliche Stolperfallen hin.

Buchhaltungssoftware für Handwerker

Ob Rechnungen schreiben, Einnahmenüberschussrechnungen erstellen oder den Überblick über Ihre Kontobewegungen behalten. Ein Buchhaltungsprogramm unterstützt Sie bei Ihrer täglichen Arbeit in der Buchhaltung. In diesem Web-Seminar erfahren Sie, wie Sie Fehler vermeiden, kostbare Zeit bei der Büroarbeit einsparen & die Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater vereinfachen können. Sie erhalten einen Überblick über die wichtigsten Funktionen, die ein Buchhaltungsprogramm können muss und wie Sie diese gewinnbringend für sich einsetzen können. Sie lernen, welche Aufgaben Ihnen ein Buchhaltungsprogramm abnimmt und welche Kriterien für die Auswahl entscheidend sind.

Planung und Koordination von Projekten im Handwerk

Die Planung und Organisation von Projekten & Mitarbeitern im Handwerk muss heute nicht mehr zeitaufwendig & nervenaufreibend sein. Ein Softwareprogramm unterstützt Sie dabei, Ihre Aufträge und Termine optimal zu koordinieren. In diesem Webseminar erfahren Sie, wie Sie Ihre Termine, kurzfristige Änderungen und weitere Abstimmungen mit Ihren Mitarbeitern planen können. Die Erfahrung zeigt, dass zahlreiche Büromitarbeiter die Hälfte ihrer Zeit damit verbringen, unnötige Planungsaufgaben und die dadurch neu entstandenen Abstimmungen vorzunehmen. Mit einer geeigneten Software, planen, koordinieren und dokumentieren Sie profitabel und stressfrei. Behalten Sie jederzeit den Überblick und verfolgen Sie in Echtzeit den Fortschritt ihrer Aufträge und Termine.

Praxistipp: TYPO3 als Basis von Unternehmenswebseiten

TYPO3 ist ein Content-Management-System, dass gerade im Mittelstand weit verbreitet ist. Dafür gibt es eine Reihe guter Gründe, die in diesem Web-Seminar auch anhand konkreter Anwendungsszenarien beleuchtet werden sollen. Was ist TYPO3? Woher kommt TYPO3? Unsere Gründe für den Einsatz von TYPO3 – Abgrenzung zu anderen CMS Systemen.

Praxistipp: Das Shopsystem in die eigene Homepage integrieren

Im vergangenen Web-Seminar haben wir gezeigt, wie sie mit WordPress ihre eigene Website erstellen können. Heute erweitern wir den Funktionsumfang ihrer Webseite um ein Shopsystem. Wir weisen auf rechtliche Probleme hin sowie auf die Auswahl der Gestaltungsvorlagen und der Software für das Shopsystem.

Praxistipp: Digitalisierung vom Büro bis zur Baustelle mit der TAIFUN Software AG

Was moderne Software leisten kann und muss: Geld und Zeit sparen, Ressourcen schonen, Kontaktlos arbeiten. Rechtliche Anforderungen:
GoBD Beispiel: Dokumenten-Management
Moderne und rechtssichere E-Mail-Archivierung
Elektronische Rechnungen
Datenaustausch Digital vernetzt zwischen Büro und Baustelle

Der digitale Rechnungsprozess: Elektronische Rechnungen (ZUGFeRD, XRechnung und Co.)

Sie möchten Ihr Rechnungswesen digitalisieren? Sie haben schon mal eine elektronische Rechnung erhalten? Sie haben XRechnung oder vom ZUGFeRD-Format gehört und fragen sich, was sich dahinter verbirgt? Der Vortrag zeigt, welche Anforderungen von gesetzlicher Seite an elektronische Rechnungen bestehen. Wie elektronische Rechnungen digital verarbeitet werden können, mit Blick auf die Prozessoptimierung. Der Rechnungsprozess wird mit Praxisbeispielen an Hand des elektronischen Rechnungsformats ZUGFeRD erläutert.

Strategie des Onlinehandels für Handwerker

Wie in unserem Webinar „Die Zukunft des Handels“ schon festgestellt wurde, sind viele Handwerksunternehmen auf den direkten Kundenkontakt und auch zum Teil auf den direkten Endkundenvertrieb angewiesen. In diesem Web-Seminar zeigen wir Ihnen, wie Sie einen eigenen Online Handel strategisch planen und erfolgreich etablieren können.

Cloud Computing für das Handwerk mit IN-FORM

Cloud-Computing ist in aller Munde? Aber was ist Cloud-Computing? Wo liegen die Chancen und Herausforderungen beim Einsatz? Was muss ich beachten und wie kann mein Betrieb davon profitieren? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Vortrag. Im Rahmen der Veranstaltung wird Ihnen der Weg in die Cloud an einem Praxisbeispiel vorgestellt

Branchensoftware + Handwerker-App = Die smarte Verbindung zwischen Büro und Baustelle

Digitalisierung im Handwerk heißt auch Büro und Baustelle miteinander zu vernetzen. Wie können wichtige Informationen und Unterlagen auf der Baustelle stets griffbereit sein? Und wie können Dokumente auf der Baustelle, wie Fotos, Notizen, Lieferscheine oder Ähnliches direkt digital an der richtigen Stelle abgelegt werden? Im Rahmen des Vortrags stellen Ihnen die Fachreferenten vor, wie im Sinne der Digitalisierung unterschiedliche Systeme (Branchensoftware + Handwerker App) clever miteinander vernetzt werden können, um Büro und Baustelle zu verbinden.

Effizientes Materialsharing unter vernetzten Bau-Handwerksbetrieben

materialrest24.de: Digitalisierung gepaart mit finanziellem Vorteil und Umweltschutz im Bau-Handwerk: Der Gründer und gelernte Dachdecker Simon Schlögl erläutert Tipps und Tricks beim Nutzen der mehrfach ausgezeichneten Plattform materialrest24.de. Hier kaufen und verkaufen Betriebe untereinander überschüssige Baustoffe, Baumaterialien und Maschinen.

Digitale Erfassung, Bearbeitung und rechtssichere Archivierung von kaufmännischen Dokumenten

Geschäftsbriefe und Rechnungen, egal ob eingehend oder ausgehend, welche digital erstellt wurden, müssen rechtssicher archiviert werden. Wir informieren Sie über die rechtlichen Anforderungen und zeigen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, sowohl im eigenen Haus oder in der Cloud, zur rechtssicheren digitalen Archivierung. Dabei gehen wir sowohl auf die Archivierung von Dokumenten, als auch von eMails ein. In einem Praxisbeispiel zeigen wir Ihnen wie ein Archivierungsprozess aussehen könnte. Präsentation der digitalen Bearbeitung und Archivierung von Dokumenten innerhalb einer DMS-Lösung.

Smarte POS Kassensysteme vs. herkömmliche Registrierkassen

Registrierkassen waren lange Zeit das bevorzugte Werkzeug zur Zahlungsabwicklung.
In der Zwischenzeit hat sich viel getan und POS Kassensysteme sind immer öfter die Wahl des Unternehmers. Aber was sind diese POS Kassensysteme? Wo liegen die Vorteile? Bin ich mit einem solchen System zukunftssicher aufgestellt und kann den ständigen neuen gesetzlichen Regeln mit weniger Aufwand gerecht werden? Viele Fragen, welche unser Referent im Rahmen dieses Web-Seminars beantworten wird. Zudem wird er praktisch zeigen, wie eine Computerkasse funktioniert und die Daten im Branchenprogramm verarbeitet werden können.

Praxistipps - Digitalisierung bei Leistungsverzeichnissen (GAEB)

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran und schafft zahlreiche Möglichkeiten den Büroalltag maßgeblich zu erleichtern. Ausschreibungen auf Papier abgeben und im Falle eines Auftrages alles noch einmal eintippen? Wie lassen sich Ausschreibungen digital bearbeiten? Wie kann ein Datenaustausch erfolgen? Was ist GAEB? Wie können eingehende Ausschreibungen im GAEB-Format in einem Bruchteil der bisher notwendigen Zeit – von der Ausschreibung bis zur Rechnungsstellung. Einlesen, Bearbeiten und Ausgeben – erledigt werden? Im Rahmen des Online-Seminares erfahren Sie alles rund um die effiziente Abwicklung von Ausschreibungen und dem Austausch von Leistungsverzeichnissen. Der Prozess wird mit Praxisbeispielen an Hand des GAEB-Formates in einer kaufmännischen Handwerkersoftware gezeigt.

Crowdfunding – Ideen gemeinsam umsetzen

Crowdfunding ist der Zugang zu alternativen Finanzmitteln für Ideen. Projekte können dadurch mit Hilfe vieler Unterstützer (der Crowd) umgesetzt werden. Die Vorteile von Crowdfunding gehen dabei weit über die Finanzierung hinaus. Richtig geplant und angewendet, kann es ein erfolgsversprechendes Marketinginstrument und ein guter Vertriebskanal sein. Zudem generiert es Reichweite und kann dazu dienen, mittel- und langfristig die eigene Zielgruppe erreichen. In einem 45-minütigen Impuls erfahren Sie alles Wissenswerte zum Crowdfunding. Anschließend ist noch ausreichend Raum und Zeit für Fragen und eine Gesprächsrunde.

Mobile Kundendienstsoftware für das Handwerk

Handwerksunternehmen stehen oft vor der Herausforderung, wie Sie Ihre Monteure möglichst effizient verplanen und alle Informationen schnell und gewinnbringend verarbeiten können. Dies geschieht oft noch auf Zuruf, in Papierform oder per Kurznachricht auf dem Handy. Mobile Field Report hilft Ihnen dabei mit einer intuitiven Einsatzplanung Ihre Ressourcen zu verwalten und somit Ihre Auslastung im Blick zu behalten. Sie können Angebote erstellen und die daraus resultierenden Aufträge besser vorplanen und alle Informationen an den Kunden kommunizieren. Die Techniker bekommen alle wichtigen Daten in aufbereiteter Form auf Ihre Smartphone- bzw. Tablet-App und können Werte, Auswahlfelder, Fotos, Material und Unterschriften erfassen. Das funktioniert auch im Keller ohne Empfang. Die Daten werden ständig zurück übermittelt, sodass der Innendienst schon die Rechnung stellen kann, nachdem der Monteur gerade seine Arbeiten erledigt hat. Wie dieser Ablauf in der Praxis aussieht und wie Sie als Unternehmen dort hinkommen, zeigt Ihnen unser Dozent in unserem Vortrag.

Online Marketing für Handwerksbetriebe

In diesem Web-Seminar lernen Sie, was Sie als Geschäftsführer/in, Inhaber/in oder Führungskraft in Ihrem Unternehmen beachten sollten, wenn Sie die ersten Weichen im Bereich Online Marketing stellen.
Inhalte:
– Wie Sie an die Planung zur Einführung von Online Marketing Maßnahmen herangehen sollten

– Wie Sie Ihre Führungskräfte- & Ihre Belegschaft in das Thema Digitalisierung & Online Marketing einbinden können

– Wie Sie trotz geringer Erfahrung ein funktionierendes Qualitätsmanagement/Reporting aufbauen

– Wie Sie Ihre Prozesse nachhaltig optimieren können

Praxistipp: Vorbestellsysteme im Lebensmittelhandwerk

Außergewöhnliche Situationen führen zu innovativen Lösungen. Durch die Corona Krise suchen viele Unternehmen nach Möglichkeiten wie sie zum einen Kontakte beschränken und den Einschränkungen gerecht werden, zum anderen aber Ihre Produkte und Dienstleistungen trotzdem Ihren Kunden anbieten können. Eine Möglichkeit ist der Einsatz von Online Vorbestell- und Terminsystemen. In diesem Praxistipp möchten wir Ihnen die Vor- und Nachteile von online Vorbestellsystemen aufzeigen und eine Lösung vorstellen, wie so etwas in der Praxis aussehen kann. Zudem wird die Biobäckerin Frau Fischer aus Rothenburg Ihre Praxiserfahrung mit der vorgestellten Lösung einbringen.

Social Media Marketing für Unternehmen

Immer mehr Handwerksbetriebe verstehen, dass sich die Auftrags- & Personalgewinnung sowie die Kommunikation mit Kunden stark verändert hat. Potenzielle Kunden suchen im Internet nach Anbietern, lesen Erfahrungsberichte und vergleichen mehr als je zuvor. Bewerbungsprozesse haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Der Mangel an Fachkräften führt zwangsläufig zu einem hohen Wettbewerbsdruck. Auch unsere Kunden kommunizieren mit uns anders, als vor ein paar Jahren. Ob WhatsApp, Facebook Messenger oder ähnliche Möglichkeiten. Viele Unternehmen verpassen in auftragsstarken Zeiten wie wichtig es ist, sich perspektivisch mit den neuen Medien zu beschäftigen. In diesem Webinar lernen Sie, was Sie als Geschäftsführer/in, Inhaber/in oder Führungskraft in Ihrem Unternehmen beachten sollten, wenn Sie die ersten Weichen im Bereich Social Media Marketing stellen.

Grundlagen des Datenschutzes

Das Web-Seminar „Grundlagen des Datenschutzes“ vermittelt praxisnah und kompakt die wesentlichen Inhalte der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und stellt dar, welche Prinzipien für die tägliche Arbeit geltend. Zudem wird dem Teilnehmer anhand eines Leitfadens aufgezeigt, welche Inhalte aus dem Datenschutz zwingend umzusetzen sind; einzelne Muster und praxistaugliche Beispiele runden den Überblick ab.

Aktuelle Tipps zur praktischen Umsetzung des Datenschutzes (Update 2021)

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sind nunmehr fast drei Jahre alt; es vergeht seit dem aber kaum eine Woche, ohne das eine Entscheidung eines Gerichtes oder eine Nachricht aus einer Datenschutzbehörde die praktische Umsetzung des Datenschutzes im Unternehmen beeinflusst. Das Seminar gibt einen Überblick über die wesentlichen Änderungen der letzten Monate und zeigt praxisnah und kompakt auf, welchen Umsetzungs- und Anpassungsbedarf Unternehmen derzeit haben.

Rechtliche Grundlagen des Online-Handels

Das Webseminar „Rechtliche Grundlagen des Online-Handels“ vermittelt praxisnah und kompakt die wesentlichen rechtlichen Aspekte, welche Unternehmen im Online-Handel zu beachten haben. Neben den umfangreichen Informationspflichten und der Gestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) wird auch auf die Besonderheiten im Fernabsatz eingegangen. Auch Aspekte des Marketings und der Werbung (bspw. Gewinnspiele oder Gutscheine) werden erörtert.

Rechtssichere Gestaltung der Webseite

Eine rechtssichere Gestaltung der Webseite ist unabdingbar für einen erfolgreichen Online-Auftritt eines Unternehmens; seien es die Pflichtangaben im Impressum, eine Datenschutzerklärung, ggfs. Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und die Widerrufsbelehrung oder die Informationspflichten über Preis und Leistung. Das Seminar zeigt praxisnah und kompakt die wesentlichen rechtlichen Aspekte der Webseitengestaltung auf und gibt dem Teilnehmer anhand einer Checkliste ein Prüfungsschema mit an die Hand.

Onlinemarketing/Social Media Recruiting für Unternehmen

Immer mehr Handwerksbetriebe klagen über die Schwierigkeit neues Personal zu finden. Wir wissen, dass der Grund nicht immer am Fachkräftemangel liegt, sondern häufig an Vorgehensweisen der Rekrutierung. Punktuell bei Bedarf zu werben, ist nur ein Fehler von vielen. Oft wird vergessen, dass neben den derzeit Arbeitssuchenden auch die Personen im festen Angestelltenverhältnis interessant für das eigene Unternehmen sein können, da diese eventuell unzufrieden sind und schon länger über einen Jobwechsel nachdenken. Die passive dauerhafte Wahrnehmung Ihres Unternehmen und die regelmäßige Aufmerksamkeit über das komplette Jahr, kann ihren Personalengpass verbessern. In diesem Webseminar lernen Sie, was Sie als Geschäftsführer/in, Inhaber/in oder Führungskraft in Ihrem Unternehmen beachten sollten, wenn Sie Online-Marketing einschließlich Social Media für die Bewerber/-innen Gewinnung nutzen möchten.

Handwerk als Marke? Warum jeder eine Marke ist und wie Google Marken bewertet

Wer als Unternehmer mit einer Website präsent ist, der ist (zumindest eine kleine) Marke, die im Wettbewerb mit anderen steht. Je bekannter eine Marke ist, desto stabiler generiert sie Besucher und Umsätze. Google setzt sich intensiv mit der Bewertung von Marken auseinander. In regelmäßigen Abständen aktualisiert die Suchmaschine ihren Algorithmus, stets mit dem Ziel verknüpft das relevanteste Ergebnis ganz oben auszuspielen. Die Rolle einer aktiven und vertrauenswürdigen Marke ist in dem Zusammenhang nicht zu übersehen! Im Webseminar gehen wir auf das Konzept EAT ein, mit welchem Google versucht, Marken zu bewerten. Teilnehmer erhalten wertvolle Einblicke in die Suchmaschinenoptimierung und worauf Sie bei der Entwicklung Ihrer Marke grundsätzlich achten sollten.

Website, Plattform oder Social Media im Handwerk nutzen.

Braucht jedes Unternehmen 2021 noch eine Website? Die Möglichkeiten des Internets sind vielfältig. Plattformen bieten im E-Commerce eine große Reichweite mit Absatzpotential, Webseiten ermöglichen dagegen einen ganz individuellen und unabhängigen Auftritt, und Social Media erscheint manchem als der Dritte Weg, um neue Kundengruppen zu erschließen. Welchen Weg gehen Sie? Was ist Ihre Strategie? Wir betrachten die Potentiale und Abhängigkeiten, die sich beim Beschreiten der Wege ergeben. Müssen Sie als Handwerker wirklich jeden Weg gehen? Brauchen Sie tatsächlich eine Website? Wann genügt ein reiner Social-Media-Auftritt? Im Webseminar stellen wir einen Leitfaden vor, der es den Teilnehmern ermöglicht die passende Online-Strategie für das eigene Handwerk zu entwickeln.

Fernabsatzrecht – Was man bei Vertragsabschlüssen in Abwesenheit der Beteiligten beachten muss.

Das Seminar zum „Fernabsatzrecht“ vermittelt praxisnah und kompakt die wesentlichen rechtlichen Aspekte, welche Unternehmen im Bereich des Fernabsatzes, also dem Vertragsschluss unter Abwesenden mittels Brief, Telefon oder E-Mail zu beachten haben. Neben den umfangreichen Informationspflichten wird vor allem auf die Erforderlichkeit einer Widerrufsbelehrung eingegangen. Zudem zeigen wir auf, wie der Unternehmer diese Widerrufsbelehrung gestalten und praxistauglich einsetzen kann.

Social Media Marketing Teil 1: Aufbau deiner Marke über Social Media

In dem ersten Vortrag meiner Social Media Reihe soll den Zuhörern vermittelt werden, was eine Marke überhaupt ist und warum der Aufbau dieser entscheidend für den Erfolg im Handwerk in der Zukunft ist. Gleichzeitig erkläre ich, wie das Vorgehen des Markenaufbaus über die sozialen Netzwerke erfolgreich gemeistert werden kann, was Soziale Netzwerke überhaupt sind und worauf zu achten ist.

Social Media Marketing Teil 2: Abheben mit Social Media – Chancen und Risiken

Der zweite Vortrag der Reihe soll mit einer kleinen Wiederholung des ersten Vortrags starten, damit alle Anwesenden auf demselben Grundwissen aufbauen können. Das große Thema ist jedoch nicht der Aufbau einer Marke, sondern das Abheben dieser durch die beliebtesten Kanäle mit einer Übersicht über Pros und Contras, was in diesem Zusammenhang genau mit abheben gemeint ist und wie es im Handwerk gelingt aus den Angeboten herauszustechen.

Von „A“ AGB bis „Z“ wie Zahlungsanbieter – Checkliste: Mein erster eigener Onlineshop

In diesem Web-Seminar sollen die Teilnehmer eine gute Übersicht/Checkliste der zu beachtenden Aspekte und Anforderungen eines Onlineshops an die Hand bekommen. Somit kann die weitere Feinplanung des eigenen Shops vorangetrieben werden und der neue Shop geht mit einem gewissen Mindeststandard an den Markt. Wir gehen die Checkliste gemeinsam durch und ich erläutere die jeweiligen Möglichkeiten.

Social Media Marketing Teil 3: Vor- und Nachteile diverser Social Media Plattformen

Es mehr ins Detail, zu den einzelnen Plattformen, die für das Handwerk sinnvoll eingesetzt werden können. Dazu liefert der Dozent eine kleine Vergleichsübersicht anhand dieser kann jeder der Teilnehmer selber entscheiden, welches Tool in Frage kommt.

Da die Welt des Social Media sich stets weiterentwickelt und die neuesten Innovationen schon in den Startlöchern stehen, werden Hinweise auf neue, noch unentdeckte Plattformen gegeben, die große Potenziale für den Markenaufbau bieten.

In den Onlinehandel starten, aber wie? Ein Einstieg in die Welt der Shopsysteme

Wer heute ein Online-Geschäft eröffnet, hat eine unglaublich große Wahlfreiheit an Shopsystemen. Jedes Shopsystem hat seine Stärken und Schwächen, ist unterschiedlich auch aufgrund des dahinterliegenden Geschäftsmodells. Kein Wunder, dass angehende Shop-Betreiber keinen Marktüberblick haben. Zu schnell werden daher Nägel mit Köpfen gemacht, um hinterher festzustellen, dass das falsche Shopsystem gewählt wurde.

Im Webseminar erhalten Sie einen verständlichen Überblick über die Arten der Shopsysteme. Als Teilnehmer erhalten Sie das Wissen, um eine fundierte Entscheidung für ein Shopsystem treffen zu können. Darüber hinaus erfahren Sie, warum wir von WordPress überzeugt sind, aber auch warum wir nicht jedem dieses System ans Herz legen.

Prozessoptimierung im E-Handwerk mit Stromkreisinformationen-to-Go

Als Elektroobermeister ist Andreas Reuß seit über 30 Jahren selbständig und leitet einen 5 köpfigen Elektrobetrieb.

Die Entwicklungen der letzten Jahre haben ihm gezeigt, dass Wachstum und Umsatzsicherung fast ausschließlich über Prozessoptimierungen generiert werden können. Die Suche und Akquise von qualifizierten Fachkräften gestaltet sich schwierig. Um den Umsatz auch in den kommenden Jahren zu sichern und dabei weiter wachsen zu können, mussten daher unter anderem Prozesse auf den Prüfstand.

Einer dieser Prozesse ist die zeitintensive und wiederkehrende Stromkreissuche beim Kunden vor Ort:

Wie wäre es, wenn die Monteure alle mobil auf Stromkreise im Kundenobjekt zugreifen könnten und so schneller zum gesuchten Verteiler finden?
Wie wäre es, wenn Sie damit unabhängiger von Urlaubs- und Krankheitsvertretungen wären, da jeder Mitarbeiter denselben Informationsstand hat?
Wie wäre es, wenn Sie damit mehr Aufträge bei gleichem Personaleinsatz abarbeiten könnten?
Wie wäre es, wenn Sie bei neuen Projekten schneller an aktuelle Grundriss- und Elektropläne kämen?

Arbeiten Sie gemeinsam mit Ihren Kunden an einer besseren und schnelleren Informationsbeschaffung mithilfe der Stromkreiserkennungs-Software Mapstrom.

Welche Vorteile sowohl für den Elektrobetrieb als auch den Objektinhaber /-verwalter entstehen zeigen wir Ihnen gern im Webinar und führen Sie direkt durch die Software.

In den Onlinehandel starten, aber wie? Ein Einstieg in die Welt der Shopsysteme

Wer heute ein Online-Geschäft eröffnet, hat eine unglaublich große Wahlfreiheit an Shopsystemen. Jedes Shopsystem hat seine Stärken und Schwächen, ist unterschiedlich auch aufgrund des dahinterliegenden Geschäftsmodells. Kein Wunder, dass angehende Shop-Betreiber keinen Marktüberblick haben. Zu schnell werden daher Nägel mit Köpfen gemacht, um hinterher festzustellen, dass das falsche Shopsystem gewählt wurde. Im Webseminar erhalten Sie einen verständlichen Überblick über die Arten der Shopsysteme. Als Teilnehmer erhalten Sie das Wissen, um eine fundierte Entscheidung für ein Shopsystem treffen zu können. Darüber hinaus erfahren Sie, warum wir von WordPress überzeugt sind, aber auch warum wir nicht jedem dieses System ans Herz legen.

Das richtige ERP-Programm für meinen Betrieb

Aus der Reihe: Das digitale Büro Zu Beginn des Workshop wird der Begriff ERP (Enterprise-Ressource-Planning) kurz wiederholt und die verschiedenen Grundfunktionen, die jeder Betrieb nutzen kann, besprochen: Welche Prozesse habe ich und welche sollten digitalisiert werden? Welche Prozesse muss das Programm definitiv abbilden? Was muss ich zeitlich und finanziell investieren, um eine solide Basis zu schaffen und die für mich wichtigsten Prozesse zu digitalisieren? Wie kann ich vorgehen, um nicht von Anfang an vom Programmumfang „erschlagen“ zu werden? Der Referent bietet in der Vortragsreihe Platz für aktuelle Themen der Digitalisierung und individuellen Raum für Ihre Themen.
Inhalte des Workshops:
Der Begriff ERP und die Grundfunktionen Beispielanwendungen im ERP-Programm Bedarfsanalyse
•Welche Prozesse habe ich und welche möchte ich wann digitalisieren (Stufenplan)?
•Welche Prozesse muss das Programm definitiv abbilden?
•Wie finde ich heraus, welches Programm zu mir passt?
•Gibt es aktuelle Förderprogramme?

Konfiguratoren im Handwerk

Wenn Produkte individualisiert werden sollen oder wenn Standard-Produkte individuell angepasst werden müssen, helfen Konfiguratoren die komplexen und mitunter langwierigen Kommunikationsprozesse zu vereinfachen. Aufgrund der Komplexität von Konfiguratoren gibt es auch innerhalb von Branchen genug Spielraum, um sich ein Alleinstellungsmerkmal aufzubauen. Dem gegenüber stehen Kosten und der initiale Aufwand, welcher abgewogen werden muss. Im Webseminar wollen wir daher nicht nur einen kleinen Überblick über Arten, Kosten und Nutzen von Konfiguratoren geben, sondern auch mal exemplarisch der Frage nachgehen, wann sich die Investition in einen Konfigurator lohnt.

Vom Angebot bis zur Rechnung

Aus der Reihe „Das digitale Büro“
Nachdem wir nun Begrifflichkeiten geklärt haben und wissen, welches ERP-Programm für mich das Passende ist, starten wir ins Programm und den wichtigsten Bereich: vom digitalen Angebot bis zur Rechnung. Wir stellen in der Praxis den digitalisierten Prozess von der Kundenanfrage über die Angebotserstellung und -erteilung bis hin zur (digitalisierten) Abrechnung. Die Vortragsreihe bietet aber auch Ihnen Platz Fragen zu bestimmten Abläufen zu stellen – Sie haben bereits digitalisierte Prozesse und stoßen auf Probleme?
Inhalte des Workshops:
• Wie lege ich einen Kunden an?
• Wie erstelle ich ein Angebot und verwalte die Rückmeldung und die Rechnung?

In-Software GmbH IN-Form

Local SEO - Lokal gefunden werden

Lokale Suchmaschinenoptimierung – Diese Möglichkeiten der lokalen Vermarktung sollten Sie kennen!
Die lokale Suche ist für viele Menschen wichtig geworden, um z.B. abzuwägen, ob ein Besuch des Ladengeschäfts sich lohnt. Gleichzeitig schenken Unternehmen der lokalen Suchmaschinenoptimierung noch immer zu wenig Beachtung. Wie wichtig ist SEO für die lokale Suche? Wer benötigt es? Wer nicht? Und wo fange ich mit der lokalen Suchmaschinenoptimierung an?
In Webseminar gehen wir auf die Möglichkeiten der lokalen Suchmaschinenoptimierung ein, geben wertvolle Tipps und beantworten Ihre Fragen rund um das Thema.

Erfolgskontrolle mit Google Tools

Gemeinsam werfen wir einen Blick in die 3 wichtigsten Google-Tools zur Leistungsmessung (Google Analytics, Google Search Console & Google Tag-Manager). Der Fokus dieses Webinars liegt in einem Vergleich der 3 Tools in Hinblick auf Einrichtung, Komplexität, Anwendungszweck, Reports und Datenbasis. So kann jeder Teilnehmer effektivere Werbemaßnahmen für sein Online-Business definieren und unerkannte Fehlerquellen aufdecken.