Förderprogramme im Überblick

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über uns bekannte Fördermöglichkeiten zum Thema Digitalisierung und digitale Transformation geben.

 

Förderprogramm: Digital Jetzt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) wird kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit dem Programm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ mit bei Digitalisierungs- und zugehörigen Weiterbildungsmaßnahmen unterstützen. Unternehmen ab 3 bis zu 499 Beschäftigte sind antragsberechtigt.

Die Plattform zur Antragsstellung wird ab 07. September freigeschalten. Ab diesen Zeitpunkt ist es möglich die Formulare auszufüllen und abzusenden. Es ist davon auszugehen, dass diese attraktive Förderung rege von den Unternehmen genutzt wird, daher empfehlen wir schon jetzt sich im Rahmen des dann geforderten Digitalisierungsplans mit Strategien und Technologien Ihres Unternehmens zu beschäftigen. Gern besprechen wir mit Ihnen gemeinsam Ihr Vorhaben vor Ort oder nutzen Sie unsere Veranstaltungen als Informationsquelle.

Weitere Informationen und ausführliche Erklärungen finden Sie hier >>

 

Förderprogramm: go-digital

BMWi unterstützt die Beratung von KMU und Handwerk bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), natürlich damit auch Handwerksbetriebe können finanzielle Unterstützung für Beratungsleistung in den drei Modulen  „Digitalisierte Geschäftsprozesse“, „Digitale Markterschließung“ und „IT-Sicherheit“ erhalten. Erstattet werden 50 Prozent der Kosten einer unterstützenden Beratung durch ein vom BMWi autorisiertes Beratungsunternehmen.

Informationsseite zum Fördermodell und Antragstellung >>

 

Förderprogramm: Beratungshilfeprogramm für Unternehmen

IB Sachsen-Anhalt unterstützt die Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen im Land

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe können sich zu den Themenfeldern Digitalisierung und digitale Transformation beraten lassen und können über dieses Förderprogramm von der IB unterstützt werden.

Informationsseite zum Förderprogramm >>

 

Förderung unternehmerischen Know-hows

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fasst die bisherigen Programme „Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung“, „Gründercoaching Deutschland“, „Turn-Around-Beratung“ und „Runder Tisch“ unter den Namen mit dem Namen „Förderung unternehmerischen Know-hows“ zusammen.

Das Förderprogramm richtet sich an:

  • Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)
  • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmen)
  • Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom Unternehmensalter (Unternehmen in Schwierigkeiten)

Beratungen vor einer Gründung können nicht mit diesem Programm bezuschusst werden. Hier bieten die Bundesländer jedoch Zuschüsse zu den Beratungskosten und/oder eine kostenfreie Gründungsberatung für die Vorgründungsphase an.

Informationsseite zum Förderprogramm >>

 

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.