Praxistag: Elektronische Rechnungen und rechtssichere Archivierung

1. Einführung

Elektronische Rechnungen – Anforderungen und rechtliche Rahmenbedingungen

Ab dem 27.11.2020 müssen Lieferanten und Dienstleister auf Bundesebene Ihre Rechnungen im XRechnungs Format stellen.
Was das bedeutet und wie der Stand auf Landes- und Kommunalebene bezüglich einer elektronischen Rechnungspflicht ist, erläutert uns Herr Lindner vom Ministerium für Finanzen Sachsen-Anhalt. Zudem zeigt er die Möglichkeiten zur Generierung und Zustellung von eRechnungen über das Landesportal Sachsen-Anhalt.

 

2. Vortrag

Der digitale Rechnungsprozess: Elektronische Rechnungen (ZUGFeRD, XRechnung und Co.)

Sie möchten Ihr Rechnungswesen digitalisieren? Sie haben schon mal eine elektronische Rechnung
erhalten? Sie haben XRechnung oder vom ZUGFeRD-Format gehört und fragen sich, was sich
dahinter verbirgt?
Der Vortrag zeigt, welche Anforderungen von gesetzlicher Seite an elektronische
Rechnungen bestehen. Wie elektronische Rechnungen digital verarbeitet werden können, mit Blick
auf die Prozessoptimierung. Der Rechnungsprozess wird mit Praxisbeispielen an Hand des
elektronischen Rechnungsformats ZUGFeRD erläutert.

Die Inhalte der Veranstaltung:
• Was sind elektronische Rechnungen
• Rechtliche Anforderungen an elektronische Rechnungen
• Digitale Verarbeitung von Rechnungen am Praxisbeispiel mit der Handwerkersoftware INFORM
• Welche Vorteile bieten elektronische Rechnungen
• Diskussionsrunde und Austausch

3. Vortrag

Digitale Erfassung, Bearbeitung, und rechtsichere Archivierung von kaufmännischen Dokumenten im Unternehmen.

Geschäftsbriefe und Rechnungen, egal ob eingehend oder ausgehend, welche digital erstellt wurden, müssen rechtssicher archiviert werden.
Wir informieren Sie über die rechtlichen Anforderungen und zeigen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, sowohl im eigenen Haus oder in der Cloud, zur rechtssicheren digitalen Archivierung.
Dabei gehen wir sowohl auf die Archivierung von Dokumenten, als auch von eMails ein. In einem Praxisbeispiel zeigen wir Ihnen wie ein Archivierungsprozess aussehen könnte.

Vor- und Nachteile der digitalen Vorhaltung von Dokumenten
• Unterschiedliche Varianten der digitalen Bereitstellung von Dokumenten (Cloud-, Hybrid-, lokale Lösungen usw.)
• Elektronische Dokumentenmanagementsysteme – Grundlage zum schrittweisen papierlosen Büro.
• Beispiel: digitalisierte Rechnungsbearbeitung im Unternehmen.
– Anforderungen im Unternehmen
– Anforderungen des Gesetzgebers (z.B. HGB, GOBD usw.)
– Voraussetzungen zur Umsetzung

Präsentation der digitalen Bearbeitung und Archivierung von Dokumenten innerhalb einer DMS-Lösung

Einführung

Über den Dozenten:

Oliver Lindner

Referat OZG / Portalverbund, Föderales Informationsmanagement (FIM) und Behördenfinder Deutschland (BFD)
Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt

 

Vortrag 1

Über den Dozenten:

Jochen Rüdel

Jochen Rüdel, IN-Software GmbH
Support Außendienst

 

Vortrag 2

Über den Dozenten:

Dipl.Ing.oec Frank Opitz

DMS Projekt Manager
Net Con Ausgabeservice GmbH

 

 

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.